Was können Kinder in der Gemeinschaft lernen?


Die Förderung sozialer Fähigkeiten und Kompetenzen haben in der integrativ geführten Gruppe einen sehr hohen Stellenwert. Die Kinder lernen mit den eigenen Stärken und Schwächen und mit denen der anderen umzugehen.
Die Kinder ohne Behinderung lernen im sozialen Umgang Verständnis und Hilfsbereitschaft füreinander.

Integration ist auch eine Chance für schwächere oder spätgeborene Kinder.
Durch die geringe Kinderanzahl herrscht eine angenehme Atmosphäre im Raum, die es den Kindern ermöglicht, sehr konzentriert zu arbeiten.

 

Zum Nachdenken!


Je schwerer die Behinderung ist, umso notwendiger braucht ein Kind die vielfältigen Anregungen der Kinder ohne Behinderung,

deren Bewegung es mit den Augen verfolgen kann,
deren Geräusche es mit den Ohren wahrnimmt,

deren Gerüche es mit der Nase unterscheiden kann.

deren Hände es am eigenen Körper spürt.