Österreichischer Reisepass - Neuausstellung

Die Ausstellung eines österr. Reisepasses können Sie persönlich bei uns auf dem Gemeindeamt oder direkt bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft beantragen.
Im Zuge der Passbeantragung werden bei Personen ab zwölf Jahren mithilfe von elektronischen Fingerabdruckscannern die Fingerabdrücke erfasst. Der Scanner macht dabei Bilder von zwei Fingern (in der Regel von den Zeigefingern), die dann auf einem Chip im Pass gespeichert werden.
 

Erforderliche Unterlagen

Die für die Ausstellung erforderlichen Urkunden sind im Original oder als beglaubigte Abschrift mitzubringen.

weder Reisepass noch Personalausweis sind vorhanden:

  • amtlicher Lichtbildausweis
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • ein Passbild (Hochformat 35 x 45 mm) nach bestimmten Passbildkriterien
  • eventuell Heiratsurkunde
  • eventuell urkundlicher Nachweis eines akademischen Grades


kein Reisepass, aber Personalausweis ist vorhanden – Personaldaten sind gleich geblieben:

  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde
  • ein Passbild (Hochformat 35 x 45 mm) nach bestimmten Passbildkriterien

Reisepass ist vorhanden – Personaldaten sind gleich geblieben:

  • abgelaufener Reisepass
  • Geburtsurkunde
  • ein Passbild (Hochformat 35 x 45 mm)

Reisepass ist vorhanden – Personaldaten haben sich geändert:

  • abgelaufener Reisepass
  • Geburtsurkunde
  • ein Passbild (Hochformat 35 x 45 mm) nach bestimmten Passbildkriterien
  • eventuell Heiratsurkunde oder Namensänderungsbescheid
  • eventuell Staatsbürgerschaftsnachweis
  • eventuell urkundlicher Nachweis eines akademischen Grades

 

Verlust/Diebstahl

Wurde der Reisepass gestohlen, benötigen Sie zusätzlich eine inländische Diebstahlsanzeige. Bei Verlust ist die mündliche Bekanntgabe gegenüber der Passbehörde ausreichend.
 

Kosten

  • Reisepass: 75,90 Euro
  • Expresspass: 100 Euro


Allgemeine Informationen

Seit dem 15. Juni 2009 sind keine neuen Kindermiteintragungen mehr möglich, daher muss für jedes Kind ein eigener Reisepass beantragt werden.

Bestehende Kindermiteintragungen bleiben grundsätzlich derzeit noch bis zum Ablauf der Gültigkeitsdauer des Reisepasses des Elternteils gültig. Sie werden jedoch entweder mit dem 18. Geburtstag des Kindes oder in jedem Fall ab dem 15. Juni 2012 ungültig, auch wenn der Reisepass ein späteres Ablaufdatum aufweist. Die Gültigkeit des Reisepasses, in dem sich die Kindermiteintragung befindet, bleibt davon jedoch unberührt.
Es wird empfohlen, für Kinder einen eigenen Reisepass anfertigen zu lassen, da immer mehr Staaten die Eintragung des Kindes im Reisepass der Eltern für eine Einreise nicht mehr akzeptieren.

 

Reisepass für Minderjährige

Erforderliche Unterlagen

  • amtlicher Lichtbildausweis des Antragstellers oder der Antragstellerin (in der Regel Vater oder Mutter)
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Staatsbürgerschaftsnachweis des Kindes
  • ein Passbild vom Kind (Hochformat 35 x 45 mm) nach bestimmten Passbildkriterien
  • Nachweis der Vertretungsbefugnis
  • eventuell Reisepass/Reisepässe des gesetzlichen Vertreters oder der gesetzlichen
  • Vertreterin, wenn das Kind miteingetragen war


Gültigkeitsdauer von Reisepässen für Minderjährige

  • für Kinder ab Geburt bis zwei Jahre: zwei Jahre
  • für Kinder von zwei bis zwölf Jahre: fünf Jahre
  • für Kinder ab zwölf Jahre: zehn Jahre


Kosten

  • bis zur Vollendung des zweiten Lebensjahres des Kindes:


o Reisepass mit Chip (normale Zustellung): gebührenfrei bei Erstausstellung
wird z.B. wegen Namensänderung ein weiterer Reisepass ausgestellt, ist dieser kostenpflichtig

· ab Vollendung des zweiten Lebensjahres des Kindes:

o Reisepass mit Chip (normale Zustellung): 30 Euro
o Reisepass mit Chip (Expresszustellung): 45 Euro

· ab Vollendung des zwölften Lebensjahres des Kindes:

o Reisepass mit Chip (normale Zustellung): 75,90 Euro
o Reisepass mit Chip (Expresszustellung): 100 Euro


Der Reisepass wird innerhalb von ca. fünf Arbeitstagen mit einem RSb-Brief an die von Ihnen angegebene Adresse (z.B. Wohnung, Arbeitsstätte, Passbehörde) zugestellt. Auf Wunsch wird auch ein Expresspass ausgestellt, der sowohl in der Produktion als auch bei der Zustellung bevorzugt behandelt wird.